Das Projekt "Kunst trifft Soziales"


des Bildhauers Thomas Doneis



Seit 2015 widmet Thomas sein Leben dem Projekt "Kunst trifft Soziales". Es ist sein Lebenswerk geworden. Mit dem Projekt "Kunst trifft Soziales" möchte der Bildhauer Thomas Doneis Menschen in Not helfen. Dies sind insbesondere kranke und sozial schwache Menschen, welche auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

Zu diesem Zweck erschafft Thomas die Skulptur "Schloss Neuschwanstein" im Maßstab 1:62 aus einem anfänglich 2,80m langen, 1,20m breiten und 2m hohen Sandsteinblock mit einem Gewicht von 21 Tonnen.
Die vollendete, ca. 3,5 Tonnen schwere Skulptur, soll in München im öffentlichen Raum aufgestellt werden.

Mit den Erlösen der Skulptur möchte Thomas dann sein Lebensziel erreichen und den Menschen in Not helfen.


Video zum Projekt "Kunst trifft Soziales"

Hierfür hat Thomas bisher sein ganzes "Hab und Gut" dem Projekt geopfert. Auch wenn einige Sponsoren das Projekt unterstützt haben, deckt dieses nur einen kleinen Teil der immensen Kosten. So finanziert Thomas das Projekt mit monatlichen Darlehen, welche nach Fertigstellung der Skulptur zur Rückzahlung fällig werden.

Leider gestaltet sich Thomas Lebenswerk aufwendiger als anfänglich gedacht. Der ursprünglich geplante Zeitpunkt der fertigen Skulptur konnte nicht erreicht werden.

So sind bisher nicht nur ca. 15000 Arbeitsstunden entstanden, sondern auch finanzielle Aufwendungen für Material, Maschinen, Miete, Verbrauchskosten und Lebensunterhalt in einer größeren 6-stelligen Höhe. Insbesondere die teuren Werkzeuge verursachen hohe Kosten, da diese wegen des Verschleißes regelmäßig unbrauchbar werden. Ein paar Beispiele:

Diamantspitzen nur für die roten Mauersteine: ca. 1000€

Fräser: 780€

Diamantscheiben für ca. 1 Woche: 100€




Unterstütze den Bildhauer


Thomas Doneis


bei seinem Projekt


"Kunst trifft Soziales"


mit einer Projektpatenschaft





Um sein Lebenswerk zu vollenden, entstand die Idee, Projektpaten für das Projekt "Kunst trifft Soziales" zu gewinnen, welche Thomas bei der Vollendung seines Lebenswerkes mit einem kleinen Obolus unterstützen. Auf Thomas Internet-Homepage können die Projektpaten dann wahlweise eingesehen werden, sofern diese es wünschen.

Hierfür ist eine Internet-Seite entstanden, auf welcher jeder Projektpate einen eigenen symbolischen Platz im Felsen des Schlosses erhält. Mit einem Klick auf diesen Platz wird der Projektpate angezeigt. Zusätzlich kann der Projektpate eine eigene Bemerkung einstellen, z.B. um seine Person vorzustellen, seine Motivation zur Patenschaft bekannt zu geben, oder auch seine bevorstehende Hochzeit zu verkünden.
Ebenso können Firmen hier Angebote anzeigen oder sich vorstellen.
Liste der Paten.


Ein Obolus zur Unterstützung kann auf das eigens eingerichtete
Konto „Thomas Doneis“
bei der Volksbank EG Wolfenbüttel
IBAN: DE63 2709 2555 5837 9002 00
überwiesen werden.
Bitte gib im Verwendungszweck „Patenschaft“, einen Namen und eine eMail-Adresse an.
Z.B. „Patenschaft Max Mustermann, max(at)email.de“.
Thomas möchte jedem Projektpaten eine persönliche „Projektpatenschaftsurkunde“ als Dank zukommen lassen.


Bei Amazon Einkäufen über diesen Link kann das Projekt unterstützt werden.


Projekt-Tagebuch bei facebook in der Gruppe "Kunst trifft Soziales"


Der Bildhauer Thomas Doneis als Künstler


Collage_Quer


Diashow

Diese Seite ist erstellt von dem Projektpaten Ferdinand Kestennus thomas @ kestennus.de